24-07-0928-D – KI-Revolution in der Erwachsenenbildung: Zwischen Effizienzsprung und Ethikfrage

Die Welt der künstlichen Intelligenz zieht uns in Ihren Bann: künstliche Assistenten beantworten unsere Fragen, generieren Bilder und kreieren Kunstwerke. Während der Hype um KI wächst, ermahnen Stimmen zur Vorsicht. Welcher Einfluss hat KI auf die Erwachsenenbildung im Management und im Unterricht? Wie steht es mit der Ethik?
Experten beantworten diese Fragen an der Herbsttagung vom 28. September 2024, in Zürich. Darunter Herr Mag David Röthler, Jurist, Unternehmensberater, Erwachsenenbildner und Universitätslehrbeauftragter zu Bildung und Medien. Er referiert zu «KI als Antrieb für Fortschritt und Qualität in der Erwachsenenbildung». Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger, Director of the Institute of Social Ethics ISE University of Lucerne präsentiert Ihnen seine Theorie zur «KI und Ethik» bevor er zu einem interaktiven Austausch zu KI und Ethik einlädt.
Nach dem Mittagessen leitet Frau Dr. Gabriele Frankl, Unternehmensberaterin, Hochschul-Lehrende, Erwachsenenbildnerin ein Referat zu «KI als neues Werkzeug der Erwachsenenbildung». Ebenfalls finden zwei Workshops statt. Der erste «Das Zusammenspiel von Mensch, KI und Didaktik in der Erwachsenenbildung» ist für Lehrkräfte bestimmt. Der zweite «KI im Bildungsmanagement» ist für Verantwortliche aus Bildungsinstitutionen gedacht.

Programm

9:00 Willkommenskaffee

9.30 Wort des Präsidenten 9.35 Begrüssung und Vorstellung des Programms

9.40 Keynote
Mag. David Röthler, Jurist, Unternehmensberater, Erwachsenenbildner und Universitätslehrbeauftragter zu Bildung und Medien
«Der KI-Katalysator: Antrieb für Fortschritt und Qualität in der Erwachsenenbildung»
Dieser Vortrag gibt einen Einblick zur Rolle der Künstlichen Intelligenz (KI) im Bildungsmanagement und der Innovationspotenziale. Wie fördern KI-Tools in Bereichen wie Angebotsentwicklung, Qualitätsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit die Effizienz und Kreativität? Welches sind die konzeptionellen, rechtlichen und ethischen Aspekte der KI-Nutzung, inklusive Datenschutz, gesellschaftlicher Einfluss, Arbeitswelt und Nachhaltigkeit?

10.15-10.25 Pause

10.25-11.00 Keynote
Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger, Director of the Institute of Social Ethics ISE
Universität Luzern, «Künstliche Intelligenz» und Ethik
Sogenannte «künstliche Intelligenz» eröffnet ethische Chancen. Gleichzeitig birgt sie ethische Risiken. Im Zuge dieses Vortrags werden die ethischen Möglichkeiten und Gefahren der sogenannten «künstlichen Intelligenz» aufgezeigt und zwei konkrete Lösungsansätze entwickelt, wie weltweit die Menschen vom ethisch positiven Potential der KI profitieren und das ethisch negative Potential vermeiden oder damit umgehen können.

11.00-11.10 Pause

11.10 – 12.15 Workshop: A Alle
Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger
Ethische Analyse der «künstlichen Intelligenz»

– Welche ethischen Bedenken haben Sie in Bezug auf die Anwendung von künstlicher Intelligenz in Ihrem Arbeits- oder Lebensumfeld?
– Welche Rolle sollten Nutzer:innen bei der Gestaltung und Entwicklung von KI-Technologien spielen, um ethische Standards zu gewähren?
– Wie können wir als Gruppe dazu beitragen, ein Bewusstsein für die ethischen Herausforderungen im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz zu schärfen und verantwortungsvolles Handeln zu fördern?

12.15 – 13.30 Mittagessen

13.30– 14.15 Keynote
Dr. Gabriele Frankl, Unternehmensberaterin, Hochschul-Lehrende, Erwachsenenbildnerin
«KI als neues Werkzeug der Erwachsenenbildung? Eine Bedienungsanleitung aus didaktischer Perspektive»
In vielen bewährten Methoden des menschlichen Lernens und Lehrens steckt jahrhundertaltes Wissen, das jedoch aufgrund begrenzter Ressourcen nicht breitflächig umgesetzt werden konnte. In diesem Referat wird die möglichst synergetische Verknüpfung traditioneller und innovativer Lehrmethoden durch KI in der Erwachsenenbildung vorgestellt.

14.15 – 14.20 Pause

14.20 – 15.40 Workshop B und C parallel:
Workshop B: Für Kursleitende
Gabriele Frankl
«Ein Hauch von Luxus: Das Zusammenspiel von Mensch, KI und Didaktik in der Erwachsenenbildung»
– Welche Kompetenzen sind entscheidend, um effektiv mit KI-Instrumenten zu arbeiten und wie können diese in der Erwachsenenbildung vermittelt werden?
– Auf welche Weise können KI-Tools Lehrende und Lernende unterstützen, um diese Kompetenzen zu entwickeln und zu stärken?
– Inwiefern kann eine potenzialfokussierte Didaktik dazu beitragen, die Zusammenarbeit zwischen Menschen und KI-Tools in der Erwachsenenbildung zu fördern?
– Welche erfolgreichen Beispiele existieren bereits für die gelungene Integration von KI in die Erwachsenenbildung und welche Lehren können daraus gezogen werden?
– Welche potenziellen Herausforderungen könnten bei der Implementierung von KI in die Erwachsenenbildung auftreten und welche Strategien stehen zur Überwindung dieser Hindernisse zur Verfügung?

Workshop C: Für Verantwortlichen der Bildungsinstitutionen
Mag David Röthler:
«KI als Strategiepartner: Neue Wege im Bildungsmanagement beschreiten»
– Welche KI-Tools sind besonders relevant für die Erstellung von Texten, Übersetzungen, Transkriptionen und die Produktion von Audioinhalten, und wie können sie in Bildungsprozessen eingesetzt werden?
– Wie können KI-basierte Technologien zur Erzeugung fotorealistischer Bilder, Grafiken und Videos genutzt werden, um den Lernprozess zu verbessern oder zu bereichern?
– Inwiefern unterstützen KI-Tools bei der Recherche und Analyse von Informationen und Daten in Bildungskontexten und welche Potenziale bieten sie für eine effektive Wissensvermittlung?
– Welche Möglichkeiten bieten KI-gestützte Konzeptentwicklungswerkzeuge für die Planung von Bildungsveranstaltungen und die Erstellung von Projektanträgen sowie Abschlussberichten?
– Welche Strategien können Organisationen implementieren, um KI in ihre Abläufe zu integrieren und welche digitalen Kompetenzen sind erforderlich, um von KI-Wissen zu profitieren und die Effektivität von Bildungsprozessen zu steigern?

15.45 Kaffeepause

16.10 Zusammenfassung der Ergebnisse aus den Gruppen

16.25 Feedback und Verabschiedun

16.30 Apéro

2024_0928-D_Herbsttagung_des_VSV_in_Zurich.pdf

Nombre de places

50 – 100

Formateur/trice

Gabriele Frankl
Perter. G Kirchschläger
David Röthler

Prix

Normal CHF 50.00

Dates

Sa 28.09.2024 09:00 – 16:30
Memox Europaallee
Reitergasse 9
8004 Zürich